Wer ist die Bergrettung Feldkirch?

Diese Organisation wurde um 1940 gegründet und besteht derzeit aus rund 42 aktiven Mitgliedern, welche alle ehrenamtlich tätig sind.

Geschichte

HomeBerichteGebietsstelle Rheintal, Winterkurs 2016

Gebietsstelle Rheintal, Winterkurs 2016

Am 22. und 23. Jänner fand der Winterkurs der Gebietsstelle Rheintal statt, dessen Organisation der Ortsstelle Feldkirch-Frastanz oblag.

Unter Gebietsstellenleiter-Stellvertreter Harald Hugl – zugleich Ausbildungsleiter der Ortstelle Feldkirch-Frastanz - und dessen Ausbildungsleiter-Stellvertretern Karl Presslauer und Gerald Pixner begann bereits Wochen zuvor die Ausarbeitung des Kursprogramms samt Organisation.

Der 1½-tägige Kurs teilte sich in Theorieteil am Freitagabend und Praxisteil am Samstag im Gelände.

Rund 25 Kursteilnehmer trafen sich am Freitagabend im Bergrettungsheim in Altenstadt, wo bereits der Lawinencontainer des Landesfeuerwehrverbandes aufgebaut bzw. abgerollt war.

Aufschlussreich wurde die komplette Gerätschaft des Containers von Michael Franz den Anwesenden präsentiert. Vom Schanzwerkzeug bis zu den verschiedenen Beleuchtungsquellen konnte alles besichtigt und ausprobiert werden.

Danach erfolgte eine kurze Stärkung aus der neuen Küche des Bergrettungsheims, bevor es mit einem interessanten Vortrag von Bergführer Andras Pecl, seines Zeichens Verantwortlicher des Lawinenwarndienstes des Landes Vorarlberg, weiter ging.

Im Vortrag wurde anhand vieler Unfallbeispiele auf die den Unfällen zugrunde liegenden Fehleinschätzungen bzw. Fehlern eingegangen, und ausführlich diskutiert.

Nach einer Gruppenarbeit, in der verschiedene Themen des Lawineneinsatzes ausgearbeitet und präsentiert wurden, fasste Kursleiter Harald Hugl das Thema noch einmal in einer Präsentation zusammen.

Der Samstag begann mit nassem Schneetreiben beim Treffpunkt Bädle Laterns.

In eingeteilten Gruppen und bereits am Vorabend ausgearbeiteten Tourenzielen, begaben sich die Bergretter ins Gelände und arbeiteten die ihnen aufgetragenen Themenschwerpunkte ab.

Um 12:00 Uhr Mittags war dann Treffpunkt zur gemeinsamen Lawinenübung.

Das Szenario einer 5-fach Verschüttung forderte der kompletten Mannschaft, sowie unserer Ärztin Barbara Pfatschbacher alles ab.

Einmal mehr wurde vor Augen geführt wie wichtig die Kommunikation in einem solchen Einsatz ist.

Nachdem am Ende noch einmal das Schaufelförderband durchexerziert wurde, sammelte sich die Mannschaft zur gemeinsamen Skiabfahrt Richtung Bädle.

Die Abschlussbesprechung samt Abschlussessen fand dann im Gasthof Schäfle in Rankweil statt, was den gelungenen Kurs genüsslich abrundete.

Ein Lob an die Organisatoren Harald, Charly und Gerald für den interessanten Kurs!

Berg Heil!

20160122_173948.jpg20160122_175944.jpg20160122_190802.jpg20160122_210322.jpg20160123_084032.jpg20160123_112037.jpg20160123_120710.jpg20160123_130617.jpg20160123_131537.jpg20160123_133939.jpg20160123_134027.jpg20160123_134134.jpg20160123_134737.jpg

 

 

 

 

 

Login



Wer ist Online?

Aktuell sind 11 Gäste und keine Mitglieder online

Free business joomla templates