Wer ist die Bergrettung Feldkirch?

Diese Organisation wurde um 1940 gegründet und besteht derzeit aus rund 42 aktiven Mitgliedern, welche alle ehrenamtlich tätig sind.

Geschichte

HomeBerichteZum Sonnenaufgang auf den Säntis

Zum Sonnenaufgang auf den Säntis

Wir Bergrettungskameraden haben unser ältestes aktives Mitglied, Erich Perle mit seiner Frau Erika, zu einer Sonnenaufgangsfahrt mit anschließendem Frühstücksbuffet auf den 2502 Meter hohen Säntis im nahen Schweizer Alpstein eingeladen. Diesen Sonntag, am 21.08.2011, wurde unser Gutschein bei traumhaftem Sommerwetter eingelöst.

Frühmorgens um 04:30 Uhr hole ich Erich und Erika zu Hause ab und wir fahren gemeinsam über Wildhaus zur Schwägalp. Wir starten bewußt so früh, weil dort an diesem Wochenende auch das Schwägalp-Schwingerfest stattfindet. Trotzdem stauen sich auf Höhe der Kapelle bereits die Autos, weshalb wir, wie viele andere, bereits vorher am Straßenrand parken und zu Fuß zur Säntisbahn marschieren. Unzählige Schwinger-Fans tummeln sich so früh schon auf und vor dem Festgelände. Die Seilbahn fährt im 15-Minuten Takt - wir erreichen mit ausgiebiger Zeitreserve locker die 06-Uhr-Bahn und schweben noch im morgenlichen Dämmerlicht von 1352m hinauf zum Säntisgipfel auf 2502m. Von der Bergstation müssen noch etliche Höhenmeter erklommen werden, bis wir - natürlich in wärmenden Jacken - bei angenehmen 13 Grad auf dem luftigen Gipfelplateau stehen. Die Sonne geht auf, rot-gelb schiebt sie sich im leichten Morgendunst gemächlich empor in den wolkenlosen Himmel - auch für uns Bergsteiger immer wieder ein beeindruckendes Erlebnis. 

 

Es folgt der nächste Höhepunkt in Form eines reichhaltigen Frühstücksbuffets mit viererlei hausgemachten Marmeladen, Croissant, Kleingebäck, aber auch Rösti, Käsevariationen - wurden von Erich zwar keines Blickes gewürdigt, Schinken, Salami, Toggenburger Eier .... Es ist neun Uhr vorbei, bis wir mit vollen Ranzen die gastliche Stätte verlassen und zur "Alten Säntis"-Hütte hinuntergehen. Hier bewundern wir von der Terasse nochmals das Panorama mit den "1001 Gipfeln", leider wird's nun in der Ferne etwas dunstig, bevor wir wieder hinuntergleiten zur Schwägalp mit dem Schwingerfest-Spektakel.

 

Mittags sind wir bereits wieder zurück auf dem Ardetzenberg, wo wir den schönen Ausflug noch etwas begießen.

 

 

P1030001.jpgP1030004_1.jpgP1030005.jpgP1030009.jpgP1030012.jpgP1030017.jpgP1030018.jpgP1030020.jpgP1030022.jpgP1030027.jpgP1030029.jpgP1030030.jpgP1030035.jpgP1030037.jpgP1030038.jpg

Login



Wer ist Online?

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

Free business joomla templates