Heimabend "Seil- und Knotenkunde"

Der frühlingshafte März passte perfekt für einen Heimabend, der auf die nahende Sommersaison einstimmen sollte: Seil- und Knotenkunde stand auf dem Programm. 

 

Los ging es mit einem Knotenwettbewerb, der die Basic-Knoten wieder ins Gedächtnis rufen sollte. Da die Knoten für die wenigsten eine Herausforderung darstellten, durfte die Mannschaft ihr Können beim gefädelten Halbmastwurf oder gefädelten Prusik hinterrücks auf Kopfhöhe beweisen. Denn auch im Einsatz wird der Knoten nicht nur in idealer Arbeitshöhe benötigt. 

 

Im zweiten Teil des Heimabends wurden spezifischere Themen wie die von der ICAR empfohlenen Seilverbindungsknoten, ein behelfsmäßiger Klettergurt oder das Abbinden von Sicherungsgeräten behandelt. Auch eine Vorbereitung auf die nahende Felsräumung in der Feldkircher Innenstadt fand in diesem Zuge noch statt. 

 

Im dritten Teil wurde es etwas gemütlicher, auch wenn nicht weniger interessant. Ein praxisnaher Vortrag zeigte eindrucksvoll, welche Seile für welchen Anwendungsfall geeignet sind, bzw. welche Grenzen (Bruchlasten) teilweise erschreckend schnell erreicht werden können. 

 

Im Anschluss wurden wir noch von einer herzhaften Jause verwöhnt, vielen Dank an HaPe dafür! 

 

Vielen Dank für die aktive Mitarbeit und guten Diskussionen, 

 

Christian Häuser

Herbert Frener

Peter Dürolf